• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

ERZÄHLUNG EUROPA

Thumb Kelt 
Die Keltische Epoche (500 v. Chr.  – 0)

                              

Thumb Roemer 
Die Römische Epoche (0 – 500 n. Chr.)

                               

Thumb Franken 
Die Fränkische Epoche (500 – 1000 n. Chr.)

                               

Thumb MA 
Hoch- und Spätmittelalter (1000 – 1500 n. Chr.)

                               

Thumb Neuzeit 
Neuzeit (1500 – 2000 n. Chr.)

___________________________________________________________________________

Zur Entstehungsgeschichte
Die ERZÄHLUNG EUROPA 5x500 geht auf eine Idee von Dr. Manfred Peter zurück. Zum besseren Verständnis wird die Geschichte grob vereinfacht in fünf Epochen zu je 500 Jahren eingeteilt und die Regionalgeschichte in einen größeren europäischen Zusammenhang gestellt. Das St. Wendeler Land weist zahlreiche markante historische Spuren auf, die auswärtigen Besuchern in kurzer Zeit einen Einblick in unsere 2500-jährige Kulturgeschichte vermitteln können. Die KulturLandschaftsInitiative St. Wendeler Land griff diesen Gedanken auf mit dem Ziel, das Bewusstsein der örtlichen Bevölkerung für die Bedeutung der eigenen Kultur zu fördern und gleichzeitig den Gast über die kulturhistorischen Besonderheiten zu informieren. Im Rahmen des LEADER-Programms wurde mit dem Leitprojekt des Kulturprogramms “St. Wendeler Land steinreich“ in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie Otzenhausen, der Stiftung europäische Kultur und Bildung sowie dem Kunstzentrum Bosener Mühle die Geschichte des St. Wendeler Landes aufbereitet.  

Eine fünfteilige Seminarreihe der Europäischen Akademie Otzenhausen setzte sich unter Mitwirkung Dr.  Manfred Peters und weiterer Experten aus  der Region unter dem Leitmotiv "St. Wendeler Land steinreich: auf den Spuren einer 2500-jährigen europäischen Kulturentwicklung“ mit den jeweils ca. 500-jährigen Epochen auseinander. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Seminarreihe erarbeitete eine Arbeitsgruppe ein Ausstellungskonzept  für das Kunst- und Kulturzentrum in der Bosener Mühle am Bostalsee, für den Schaumbergturm in Tholey sowie für die Europäische Akademie in Otzenhausen. Der saarländische Künstler Christoph M Frisch entwickelte das Design für eine Präsentation an diesen Standorten.

 

St. Wendeler Land steinreich:
auf den Spuren einer
2500-jährigen europäischen Kulturentwicklung

Die “Erzählung Europa“ vermittelt einen verständlichen Überblick über die Geschichte des St. Wendeler Landes. Sie steht beispielhaft für eine 2500- jährige europäische Kulturentwicklung.

Das Besondere: Das St. Wendeler Land und das Saarland befinden sich in einer Konfliktzone, die die Entwicklung Europas maßgeblich beeinflusste. Hier trafen Kelten und Römer, später Gallo-Römer und Germanen sowie Frankreich und Deutschland aufeinander. Am Ende des 20. Jahrhunderts wurden mit dem europäischen Einigungsprozess die Voraussetzungen für ein friedliches Europa geschaffen.

 

Die Methode der Erzählung
Durch die Methode der Erzählung können vor dem Hintergrund der eigenen Kulturgeschichte Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft diskutiert werden. Sie stellt die belegten Ereignisse aus den verschiedenen Epochen der Kulturgeschichte des St. Wendeler Landes zusammenhängend dar und bringt sie in Verbindung mit der europäischen Geschichte. Damit auch der Bürger ohne Vorkenntnisse die Information nutzen kann, kommt einer übersichtlichen und einprägsamen Struktur der Erzählung eine besondere Bedeutung zu:

 - Einteilung der 2500-jährigen Kulturgeschichte in fünf Epochen à 500 Jahre
 - Zuordnung bekannter Landmarken und Persönlichkeiten aus der Region zu den einzelnen Epochen
 - Einordnung der regionalen Geschichte in das europäische Geschehen durch verschiedene Landkarten
___________________________________________________________________________

 

                               

 

 

 

Go to top