DruckenE-Mail Adresse

Weg vom knipsen hin zum fotografieren

Beginn:
29. Mai 2021
Ende:
29. Mai 2021
zuletzt aktualisiert:
23. Mär 2021
Kurs-Nr.:
16-21
Preis:
99,00 EUR
Ort:
Carsten Schröder
Plätze:
10
Dozent(in):

Beschreibung

 Carsten Schroeder 22

 

Der Kurs läuft vom 9 bis 17 Uhr mit kleiner Mittagspause

Du bist auf der Suche nach einem Fotokurs

  • Hast du Lust in einer kleinen Gruppe etwas mehr Verständnis für deine Kamera zu bekommen?
  • Du fotografierst mal mehr, mal weniger, dir fehlt aber einfach die Basis um bessere Bilder zu machen?
  • Du besitzt zwar eine digitale Spiegelreflex (auch ohne Spiegel), so richtig gute Freunde seit ihr aber bisher noch nicht geworden?
  • Du willst dich nicht mit unnötigem Technikwissen belasten, und trotzdem verstehen, wie du bessere Fotos machst?
  • Du willst einfache und praxisnahe Tipps für bessere Bilder?
  • Dann bist du bei meinem Fotoworkshop genau richtig!

 

 

Carsten Schroeder 33

 

Was Dich erwartet:

- Basiswissen für Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene
- angenehme Atmosphäre
- zeitgemäße Bildsprache und Bildgestaltung
- Bildbesprechung von selbst mitgebrachten Fotos
- kein unnötiger Nerd-Talk über Technik
- weg von der Vollautomatik
- typische Bildfehler vermeiden
- ein Praxisteil, bei dem das Erlernte angewendet wird.
- Wir werden gemeinsam am See fotografieren.
- Zeit für eure Fragen, auch für das, was ihr schon immer wissen wolltet
- Tipps aus der Praxis und zu sinnvollen Zubehör runden den Workshop ab

Nach        Nach dem Workshop wirst du deine eigenen Bilder besser beurteilen können und vor allem mehr Freude am Ausprobieren haben!
Keine langweiligen Urlaubsfotos mehr – lerne die Umgebung mit anderen Augen zu sehen.
Alle Teilnehmer erhalten ein ca. 60 seitiges pdf-Skript zum Workshop.

 

Was wird benötigt?

eigene Kamera, leere Speicherkarte, voller Akku

Bitte bringt zum Workshop ein paar eigene Bilder (digital oder als Papierbild) zur Bildbesprechung mit.

 

Der Dozent

 

L1002727 6991 2

 

Der im Saarland wohnende Carsten Schröder fotografiert seit seiner Kindheit. Mit 12 Jahren hat er seine Fotos selbst in der Dunkelkammer entwickelt. In den 2000’er ist er auf digitale Techniken umgestiegen. Seine Dunkelkammer ist heute der Computer.

In verschiedensten Kursen und Workshops zum Thema Fotografie und Bildbearbeitung gibt er sein autodidaktisches Wissen gerne weiter, woraus auch die Bücher über Bildbearbeitung „Vom einfachen Foto zum besonderen Bild“ (2012) und Fotografie „Fotografie zwischendurch – 20 Minuten Alltag mit Kreativität füllen“ (2019), beide im dpunkt-Verlag, entstanden.

Seit 2010 besuchten über 1200 Teilnehmer bereits begeistert seine Workshops und Foto-Coachings. Anfängern wie auch Profis noch etwas beibringen zu können motiviert ihn ungemein.
Es gibt eigentlich nichts, was Carsten Schröder nicht fotografiert. Das Hauptinteresse liegt aber in der themengebundenen Fotografie.
Beim Fotografieren versucht er, das Objekt auch aus ungewöhnlichen Blickwinkeln aufzunehmen und hier experimentiert er gerne.

Seine Werke zeigte er schon in zahlreichen Ausstellungen und Gemeinschaftspräsentationen und seine Fotos sieht man auch regelmäßig in Fotofachzeitschriften.

Carsten Schröder erhielt mehrere nationale und internationale fotografische Auszeichnungen u.a. in Irland, Kroatien und Katar.
In Deutschland wurde er „Fotograf des Jahres“ beim Deutschen Verband der Fotografie (DVF, 2013), der Fotofachzeitschrift „digitalphoto“ und der Gesellschaft für Fotografie (GfF, 2011)
Er trägt die Titel EFIAP (Excellenze der FIAP, Intern. Dachverband der Fotografie)
und KDVF (Künstler des DVF, dem Deutschen Verein der Fotografie)
https://casch.photography/


Kategorie