Hinweis Kurse

Kurse direkt online buchen!

 

Leider dürfen laut aktueller Corona- Verordnung weiterhin keine Kurse stattfinden.
Für zahlreiche Kurse haben wir allerdings bereits Ersatztermine gefunden und unten
in unserer Auflistung eingefügt.

Unser Rabattsystem!
Sie erhalten bei mehr als 2 Kursbuchungen/ Teilnehmer 5% auf die jeweils gebuchten Kurse innerhalb des laufenden Jahres.
Wenn Sie z.B. aktuell nur an ein oder zwei Kursen teilnehmen möchten, aber Mitte oder gegen Ende des Jahres noch weitere Kurse buchen,
erhalten Sie rückwirkend auf alle Kurse 5 % Rabatt. Diese werden dann bei der letzten Kursgebühr im Jahr verrechnet.

Sollte ein gebuchter Kurs von unserer Seite abgesagt werden, zählt dieser trotzdem.

Wir empfehlen Ihnen unsere Seminarausfallversicherung, falls Sie an einem gebuchten Kurs nicht teilnehmen können.
Sie deckt nicht nur die Kursgebühren ab, sondern auch mögliche Übernachtungskosten.

Informieren Sie sich hier:



Alle angebotenen Kurse können ganz einfach direkt in der Kursübersicht gebucht werden. Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie automatisch eine E-Mail als Bestätigung mit allen wichtigen Informationen zu Ihrer Buchung und der Bezahlung.

Ermäßigte Kursgebühren gewähren wir Vereinsmitgliedern, Schülern und Studenten.

 

Falls in der Beschreibung nicht anders angegeben, gelten folgende Arbeitszeiten mit Dozent*innen:

Mehrtägige Kurse: Täglich von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Eintägige Kurse:   9.00  - 17.00 Uhr mit kleiner Mittagspause

Außerhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere Ateliers während der Kurse zur freien Verfügung!


 

DruckenE-Mail Adresse

Experimentelles Arbeiten mit Gießporzellan

Beginn:
28. Mai 2021
Ende:
30. Mai 2021
zuletzt aktualisiert:
2. Feb 2021
Kurs-Nr.:
27-21 Ausgebucht!
Preis:
235,00 EUR
Ort:
Silke Decker
Diesen Kurs buchen
Plätze:
10
Dozent(in):

Beschreibung

Silke Decker Kopie


Leider ist dieser Kurs bereits ausgebucht. Sie können sich gerne trotzdem anmelden und auf die Warteliste setzen lassen. Sollte ein Platz frei werden, informieren wir Sie umgehend. Sollten sich genügend Interessierte anmelden, bemühen wir uns um einen Ersatztermin.

 

Was Sie erwartet

In diesem Workshop wird Ihnen Silke Decker einen Überblick sowie Anregungen geben über die Möglichkeiten, Gießporzellan in Kombination mit anderen Materialien zu verarbeiten. Sie wird das von ihr entwickelte Kordelporzellan vorstellen und weitere Herangehensweisen an die Technik des Tauchens von Materialien zeigen.

Die Vielfalt der Möglichkeiten ist beeindruckend und schnell können auch ohne keramische Vorkenntnisse eigene Ideen umgesetzt werden. So können z.B. Teelichter aus getauchtem Moos, komplexe Schalen oder Objekte aus vorgeschnittenen Schaumstoffteilen und transluzente Lampenschirme aus Papier hergestellt werden. Ziel des Kurses ist es, ein Gefühl dafür zu bekommen, mit welchen Materialien sich welche Effekte erzielen lassen, wie dünn oder dick gearbeitet werden kann und welche Hilfsmittel es gibt, um nach dem Brand ein ansprechendes und stabiles Ergebnis zu erhalten.

Die Freude am Experiment mit überraschenden und mitunter schnellen Ergebnissen und das Anregen zu neuen Ideen steht dabei im Vordergrund.

Detail S Decker 
Detailansicht

Was Sie benötigen

Bitte mitbringen:
Arbeitskleidung, eigenes Werkzeug, Schere, Messer, Pinsel etc. verschiedene saugfähige Materialien wie z.B.:
Textilien (alte Handtücher, Spitzendecken, saugfähige Textilien/Reste aller Art können verwendet werden), etwas Karton, geschreddertes Papier,
Papier -Handtücher, Wolle in verschiedenen Stärken und Qualitäten, Schaumstoffklötze oder Schaumstoffreste,
Papiere, Textilien, Schwämme, Moos oder andere saugfähige Materialien.

- Gipsplatten / Gipskörper auf die aufgelegt oder hineingelegt werden kann ( z.B. erhältlich bei carl-jaeger.de)
z.B. Halbkugeln, Kegel, Gussformen.

- Pigmente nach eigenem Geschmack
- Quarzsand
Das flüssige Porzellan wird zur Verfügung gestellt und am Ende des Workshops pauschal  mit 25 € pro TN abgerechnet,
ebenso wie die anfallenden Brennkosten je.

Die Dozentin

Silke Decker
studierte Produktdesign an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg.

Dabei setzte sie den Schwerpunkt auf Porzellan und begann schon früh mit Oberflächen zu experimentieren, woraus sich die Technik des Kordelporzellans entwickelte. Das Diplomprojekt entstand in Kooperation mit der Firma Rosenthal. Anschließend gründete Silke Decker ihr eigenes Studio. Seit dem arbeitet sie selbstständig für verschiedene Firmen und entwickelt die künstlerische Porzellanlinie des Kordelporzellans weiter. www.silkedecker.de


Diesen Kurs buchen: Experimentelles Arbeiten mit Gießporzellan

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

* notwendige Angaben

Kategorie