Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/sites/site100006244/web/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88
Erwachsene - Das skripturale Ornament

Hinweis Kurse

Hinweis Corona

Durch unsere großzügig gestalteten Räumlichkeiten, können wir alle gesetzlichen Vorgaben bzgl. Abstandsregeln usw. einhalten, sodass wir unsere Kurse guten Gewissens anbieten können. Es besteht auch die Möglichkeit, bei schönem Wetter, auf unserer großen Terasse mit Blick auf den See, zu arbeiten.

Kurse direkt online buchen!

 

Unser Rabattsystem!
Sie erhalten bei mehr als 2 Kursbuchungen/ Teilnehmer 5% auf die jeweils gebuchten Kurse innerhalb des laufenden Jahres.
Wenn Sie z.B. aktuell nur an ein oder zwei Kursen teilnehmen möchten, aber Mitte oder gegen Ende des Jahres noch weitere Kurse buchen,
erhalten Sie rückwirkend auf alle Kurse 5 % Rabatt. Diese werden dann bei der letzten Kursgebühr im Jahr verrechnet.

Sollte ein gebuchter Kurs von unserer Seite abgesagt werden, zählt dieser trotzdem.

 Informieren Sie sich hier über eine Seminarversicherung:



Alle angebotenen Kurse können ganz einfach direkt in der Kursübersicht gebucht werden. Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie automatisch eine E-Mail als Bestätigung mit allen wichtigen Informationen zu Ihrer Buchung und der Bezahlung.

Ermäßigte Kursgebühren gewähren wir Vereinsmitgliedern, Schülern und Studenten.

 

Falls in der Beschreibung nicht anders angegeben, gelten folgende Arbeitszeiten mit Dozent*innen:

Mehrtägige Kurse: Täglich von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Eintägige Kurse:   9.00  - 17.00 Uhr mit kleiner Mittagspause

Außerhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere Ateliers während der Kurse zur freien Verfügung!


 

DruckenE-Mail Adresse

Das skripturale Ornament

Beginn:
9. Jul 2020
Ende:
12. Jul 2020
zuletzt aktualisiert:
2. Jul 2020
Kurs-Nr.:
33-20 findet statt!
Preis:
315,00 EUR
Ort:
Ina Otto
Plätze:
8
Dozent(in):

Beschreibung

 31

 

 

 

Was Sie erwartet

Bei dieser besonderen Technik wird, ähnlich wie bei einer Radierung, jedoch mit keramischen Materialien, gearbeitet. Es entsteht an der Oberfläche ein grafisches Erscheinungsbild, das aus zwei oder mehreren Farbschichten zusammengesetzt sein kann und spiegelverkehrt zu sehen ist. Dabei können Schriften oder Zeichnungen gleichberechtigt eingesetzt werden. Anders als bei einer Radierung muss die Grundfläche nicht als Fläche bestehen bleiben, sondern kann zu einem Körper geformt werden. Es gibt keine Serie, sondern nur ein einziges Original.

Was wird benötigt?
- Arbeitsplatten, 1 x Holz, 1 x Gips ( ca 40 x 40 cm)
- Schürze
- Pinsel
- Schraubgläser
- Schwamm
- was Spitzes (ähnlich Stricknadel, Fleischspies))
- Modellierhölzer
- Tonrolle
- Messer
- Ränderscheibe
- Eimer (für Tonschlämme)
- Folien
- Skizzenpapier und Stift
Bitte nicht vergessen: Transportmaterial für den Nach-Hause-Weg.
Ton und Porzellan können vor Ort gekauft werden, Engoben und Farben bringt die Kursleiterin gegen eine Pauschale mit.

 

 

 33  32

 

 

Die Dozentin

 Portrait 15

 

 Ina Otto
1947 Geboren in Schleiz
1965 Lehre als Offsetretuscheurin in Leipzig
1967 Studium an der Hochschule für Kunst und Design, Halle bei Prof. R. Horn
1972 Diplom als Formgestalterin im Fachbereich Möbel- und Ausbaugestaltung
1974 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im AIF in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz)
1976 Freischaffende Tätigkeit als Formgestalterin und Keramikerin in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz);
Mitglied im VBK Studienreisen Sowjetunion, Österreich, Polen, CSSR und Ungarn
1990 Internationales Keramiksymposium Römhild
1991 Freischaffende Tätigkeit in Bad Gandersheim
2004 Freischaffende Tätigkeit in Braunschweig
2006 Studienaufenthalt in Siklos, Ungarn
Mitglied im BBK Braunschweig
Honorartätigkeit u.a. Volkshochschulen Braunschweig, Salzgitter, Wolfenbüttel
sowie Kulturzentrum Bosener Mühle (Saarland)

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen zuletzt unter anderem:

1992 Deutsche Keramik Westerwald
1993 „Kunstlandschaften“, Erfurt, Galerie Am Fischmarkt
1994 „Botschaften in Ton“, Kreissparkasse Northeim
1995 „Spuren des Lebens“, BBK-Werkstattgalerie Heidelberg
         „Mitteilungen auf gebranntem Ton“, Künstlerhaus Göttingen
1997 Malzhaus-Galerie, Plauen
1998 „Tonarten“, Keramikgalerie Hilde Holstein, Bremen
2000 „Werke zum Paradies“, Großzicker, Rügen
2001 Galerie Art 99, Worpswede
         Galerie Hedehusum, Föhr
2003 „Keramische Plastik und Malerei“, Glasmuseum Boffzen
         „Auf tönernen Füßen“, Klosterkirche Brunshausen, Bad Gandersheim
          Wasserscheune Erbsen
2004 „Terra Magica“, Schloss Reinbek
         „Zweidimensional – Dreidimensional“, Torhausgalerie, BBK Braunschweig
2005 „Format“, Galerie Kontext, Burgdorf
2006 Galerie Hedehusum, Föhr
2007 „Balance“, Galerie Faita, Hameln
2008 „O-TON“, Galerie Terrarossa, Leipzig
2009 „Tonwerte“, Kunstzentrum Bosener Mühle, Saarland
         „Skripturale Keramik“, Buch & Kunst, Braunschweig
2010 Galerie matrix, Braunschweig
2011 Grafik Museum Bad Steben
        „Tonarten“, Kreismuseum Peine
2013 Zeitkunstgalerie Halle
2015 Galerie Faita, Hameln
         Sammlung Marlies Kramski, Burgdorf
2016 Galerie Winuwuk Sonnenhof, Bad Harzburg
2017 Galerie „Die Vita-Mine“, Braunschweig

www.keramik-kunst-otto.de


Kategorie

Hier können Sie sich für einen oder mehrere unserer Newsletter anmelden.
captcha