Hinweis Kurse

Kurse direkt online buchen!

 

Laut aktueller Corona- Verordnung dürfen Kurse stattfinden, solange die
Inzidenz im Landkreis St. Wendel weiter unter 100 bleibt.


Auch Übernachtungen sind wieder erlaubt!

Unser Rabattsystem!
Sie erhalten ab 3 Kursbuchungen/ Teilnehmer 5% auf die jeweils gebuchten Kurse innerhalb des laufenden Jahres.
Wenn Sie z.B. aktuell nur an ein oder zwei Kursen teilnehmen möchten, aber Mitte oder gegen Ende des Jahres noch weitere Kurse buchen,
erhalten Sie rückwirkend auf alle Kurse 5 % Rabatt. Diese werden dann bei der letzten Kursgebühr im Jahr verrechnet.

Sollte ein gebuchter Kurs von unserer Seite abgesagt werden, zählt dieser trotzdem.

Wir empfehlen Ihnen unsere Seminarausfallversicherung, falls Sie an einem gebuchten Kurs nicht teilnehmen können.
Sie deckt nicht nur die Kursgebühren ab, sondern auch mögliche Übernachtungskosten.

Informieren Sie sich hier:



Alle angebotenen Kurse können ganz einfach direkt in der Kursübersicht gebucht werden. Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie automatisch eine E-Mail als Bestätigung mit allen wichtigen Informationen zu Ihrer Buchung und der Bezahlung.

Ermäßigte Kursgebühren gewähren wir Vereinsmitgliedern, Schülern und Studenten.

 

Falls in der Beschreibung nicht anders angegeben, gelten folgende Arbeitszeiten mit Dozent*innen:

Mehrtägige Kurse: Täglich von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Eintägige Kurse:   9.00  - 17.00 Uhr mit kleiner Mittagspause

Außerhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere Ateliers während der Kurse zur freien Verfügung!


 

DruckenE-Mail Adresse

Kinderferienprogramm 2021

Beginn:
20. Jul 2021
Ende:
25. Aug 2021
zuletzt aktualisiert:
26. Jun 2021
Kurs-Nr.:
-
Preis:
Kostenfrei
Ort:
keine Angabe
Plätze:
52
Dozent(in):

Beschreibung

Kinderferienprogramm 2021

 

Kinderkurse Sommer

Bitte melden Sie Ihre Kinder hier an:

Regionalstelle Nordsaarland Katholische Erwachsenenbildung
im Kreis Saarlouis e.V.

Ansprechpartner: Gerhard Alt

.

+49 6831 7602-41

+49 6831 7602-48

Ansprechpartnerin: Annika Rieckhoff

.

+49 6831 7602-31

+49 6831 7602-48

Bitte für alle Kurse Kleidung anziehen, die schmutzig werden darf!


Bitte geben Sie Ihren Kindern eine Verpflegung und Getränke mit.

 ___________________________________________________________________

 

Bienenfreund

Termin: 20.07.2021
Dauer: 10 – 16 Uhr
Altersstufe: 9 – 13 Jahre
Höchstteilnehmerzahl: 12


Thema: „Bienenfreund"

Ziel dieses Projektes ist der achtsame Umgang mit der Natur, die Vermittlung von Wissen über Insekten, insbesondere über Bienen.

Wie wären die Auswirkungen auf unser Leben ohne Insekten?

Warum sind Bienen so wichtig für unsere Natur und unsere Versorgung mit Lebensmitteln? ...usw.

Den Lebenszyklus einer Biene und auch die Entstehung und Produktion von Honig werden von einem Imker mit Bildern und einem Schaukasten mit echten Bienen anschaulich erklärt.

Das Erfahrene wird durch ein Frage- und Antwortspiel verfestigt.

Danach modellieren die Kinder aus Keramikmasse Insekten, Insektentränken oder Insektenhäuser. Diese bleiben zum Trocknen und Brennen vor Ort und können nach dem Brand abgeholt und auch über Winter im Freien aufgestellt werden.

Bitte mitbringen:
- Holzbrett
- Teigroller
- stumpfes Messer, Gabel, Löffel
- alter Lappen

_________________________________________________________________________________

 

Termin: 18.08.2021
Dauer: 10 – 14 Uhr
Altersstufe: 7 – 11 Jahre
Höchstteilnehmerzahl: 10

 

 CMF3056
Copyright: Stiftung Kulturbesitz Kreis St. Wendel

 

Du und ich. Ich und du. – Malen und/ oder Modellieren

In dem diesjährigen Sommerkurs denken wir uns eine bildnerische (nicht nur zeichnerische, sondern auch malerisch, bzw. collagierende) Auseinandersetzung mit dem Thema: Familie, Geschwister, Freunde.

Der Kurs richtet sich vorwiegend an jüngere Kinder. Mitgebracht werden soll gerne auch ausgedrucktes Fotomaterial, das in die Zeichnungen/Malereien miteingeklebt werden kann. Das ist aber nicht zwingende Voraussetzung. Bildnerisches Tun als spielerische Näherung an Wirklichkeit, als spielerisches Begreifen von Welt, speziell in der auseinandersetzung mit dem Thema des direkten sozialen Umfelds.Kunstzentrum Bosener MühleFoto: (c) Kunstzentrum Bosener Mühle e.V.

Bilder von meinen Freundinnen, Freunden, meinen Geschwistern, mir und meiner Famile.

Wie sehe ich meine liebste Freundin, was machen wir gerne zusammen?

Warum liegt Papa auf dem Sofa und schläft?

Was würde ich mir wünschen, das wir mal zusammen machen?

Wie würde ich mir meinen Bruder oder meine Schwester lieber wünschen?

Wie sollte ein schöner Samstag für mich aussehen?

Manchen Kindern fällt es leichter zu kneten als zu zeichnen oder zu malen. Auch dem wird natürlich Rechnung getragen. Die Technik ist nicht vorgeschrieben. Wichtig dabei ist, dass über das bildnerische Tun die Dinge unbewusst formuliert und dadurch erfasst werden. „Jedes Kind ergreift den Stift und zeichnet. Alles wirkt da ganz unproblematisch; das Kind erobert mit Eifer seine Welt. Und das schon lange, bevor es von den Möglichkeiten seiner Intelligenz Gebrauch macht. ... Das bedeutet: dadurch, dass es sich so die Gegenstände der Außenwelt gegenwärtig macht, bewältigt es durch solches Erfassen seine inneren Erlebnisse. Es stellt sie außen hin. Und genau das heißt für immer zeichnen.“ aus: Walter Koschatzky: Die Kunst des Zeichnens. dtv, 1982, S. 11

Angebot im Sinne der Umsetzung inklusiver Bildung möglich!

_________________________________________________________________________________________

2 Termine:

Mi. 18.08.2021
Dauer: 09:30 bis 18:00 Uhr
Alterstufe: 9 - 13
Teilnehmerzahl: 10

 

Mi. 19.08.2021
Dauer: 09:30 bis 18:00 Uhr
Alterstufe: 9 - 13
Teilnehmerzahl: 10

 

145 Waldstueck Licht
Copyright: Christoph M Frisch 2021

 

Die Veranstaltung findet draußen statt

Mitzubringen sind:
festes Schuhwerk, Handtuch, Ersatzshirt, Schnittmesser, Besteck und Teller

Das Heute nicht von Morgen borgen!

Naturerlebnisse und Nachhaltigkeit vor der eigenen Haustür

Der Aufenthalt im Naturraum Wald wirkt sich generell positiv auf uns Menschen aus – wir werden ruhiger und zufriedener, kommen zu uns selbst und können neue Energien sammeln. Diese Rückzugsorte werden in unserer Welt immer seltener und damit immer wichtiger.

Das Programm "Das Heute nicht von Morgen borgen" soll mit verschiedenen kooperativen Spielen beginnen, um so spielerisch die anderen Kinderkennenzulernen.

Im Zuge dessen wird partizipativ ein gemeinsamer Vertrag gemacht, was ich von mir und von anderen wünsche (Verhaltens- und Sicherheitskodex) und was es braucht damit der Tag für mich gelingt (Erwartungshaltung klären).

Der Tagesplan für diese besondere Art der Naturerfahrung sieht verschiedene Geländespiele, Teamübungen und Survivalaufgaben, wie Mohawk walk,Sinnespfad sowie die Aufgabe auch Essen zu finden vor. Dadurch sollen individuell Selbstwirksamkeitsüberzeugung, Selbstvertrauen und Autonomieentwicklung gefördert werden. Darüber hinaus werden Eigeninitiative, Vertrauen, Kommunikation, Zielorientierung und Durchhaltevermögen sowie Problemlösungskompetenzen gestärkt. Während in spielerischen Sinne verschiedene Hürden gemeinsam gelöst werden, sind all diese sozialen Fertigkeitennicht nur im Alltag notwendig, sondern auch zum Erhalt der Natur.

Aber es stellen sich auch allgemeine Fragen:

Wie kann die Natur geschützt bzw. wiederhergestellt werden?

Was versteht man unter "Nachhalgkeit" und was kann ich im Alltag dazu beitragen?

Welche Auswirkungen kann mein Handelnn und das der anderen global bewirken?

Um diese und andere Fragen stellen und klären zu können, orientieren wir uns an den 17 Nachhaltigkeitszielen der BNE.

Das Gefühl etwas beitragen und damit die Erfahrung teilhaben zu können und wertvoll zu sein, sind jene Schritte im Leben eines jungen Menschen, die es braucht, um ein selbstbestimmter und gesellschaftsfähiger Mensch zu werden. Dabei soll unser Tagesangebot eine wunderbare Möglichkeit sein, um miteinander in Beziehung zu treten und eine Vielzahl von Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln bzw. zu trainieren.

Bitte unbedingt das Wetter vorher überprüfen und dementsprechend witterungsfeste Kleidung einpacken sowie trittsichere Schuhe, ein Handtuchmitnehmen. Gerne kann auch ein Ersatzshirt eingepackt werden und falls vorhanden, auch das eigene Schnittmesser (arretierbar, die Gesamtlänge des Messers (Griff plus Klinge, darf nicht größer wie 20cm sein). Am besten bringen die Kinder eigenes Besteck und einen Teller mit.

Bei all den Bewegungen und gesammelten Eindrücken sollte leckeres und frisches Essen nicht zu kurz kommen. Geplant ist das die Kinder im Verlauf des Programmes immer wieder die Möglichkeit haben frisches Obst von uns angeboten zu bekommen. Aus Corona bedingten Gründen sollten die Kinder jedoch ein Lunchbrot selbst mitbringen. Abends wird dann ein selbstgesammelter Wildkräutersalat gegessen und dazu wird es Stockbrot geben. In der Zeit soll schonmal unser vegetarischer Eintopf seine Aromen über dem Feuer entfalten.

Angebot im Sinne der Umsetzung inklusiver Bildung möglich!

Bitte nehmen Sie als Erziehungsberechtigte Kontakt auf zu den unten stehenden Anspechpartnern der zuständigen Regionalstelle.

Auf sozialer Ebenen werden Kommunikations-, Kooperations-, Konflikt- oder Problemlösungsfähigkeiten als Schlüsselkompetenzen angesprochen, welche als inklusiver Grundstein fungiert. Je nach Maßstab des benötigten Inklusionsbedarfes könne die Kinder sich kooperativ unterstützen. Natürlich muss geschaut werden, dass die entsprechenden Corona-Hygienepläne eingehalten werden.
Bewegungsschwierigkeiten im Sinne einer Einschränkung die bereits einen Rollstuhl erfordern, können leider nicht aufgefangen werden.

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Termin: 24. + 25.08.2021 – 2 Tage

Dauer: jeweils von 10 – 14.30 Uhr

Altesrstufe:9 – 13 Jahre

Höchstteilnehmerzahl: 10

 

Wir machen uns die Welt wie sie uns gefällt!

Lustige Wesen aus Fantasie und Pappmaché

An zwei Tagen gestalten die Kinder aus Zeitungsschnipseln, Alufolie und ein bisschen Draht, aus Kleister und Farbe, aus Schnürchen und Knöpfchen ein eigenes kleines Wunderwesen. Mit ein bisschen Geduld und viel Fantasie einwickeln die Kinder, mit der entsprechende Anleitung, ein lustiges "Haustierchen", dass nach seiner Fertigstellung zum Beispiel in einem Einmachglas oder einem alten Schuhkarton sein "Zuhause“ finden kann. Als weitere Option kann das "Wesen" - im Innern mit einem Magneten versehen - auch an Kühlschranktüren oder anderen Metallteilen angebracht werden

Weber Pappmaché Prinzessin

Copyright: Stefanie Weber 2021


Kategorie

Unsere Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden