Stefanie Weber

Ohne Sinn und Verstand

13. Februar – 13. März 2022

Vernissage: Sonntag 13. Februar 2022 – 15.00 Uhr

Musikalische Umrahmung: Tanja Endress-Klemm

 

Die saarländische Künstlerin Stefanie Weber startet das Ausstellungsjahr 2022 im Kunstzentrum am Bostalsee.

 

Ein bunter Reigen von Bildern und Plastiken schmückt die Ausstellungsräume am Bostalsee. Ihre Figurenkonstellationen und Bildkompositionen laden den Betrachter ein, Geschichten dazu zu erfinden. Ihre verspielte Phantastik, ihr kindisch Komisches, berührt nie die Grenzen der Albernheit. Es ist wie das Selbstverständliche im Märchen, bei dem Rückfragen zum Faktischen des eigenen Welterlebens, den Zauber wie eine Seifenblase zerplatzen lassen würden.

 

Langgehegt, hat im vergangenen Jahr die Künstlerin das Projekt eines Buches umgesetzt. Dort bevölkern ihre Figuren die Papierseiten und erzählen die Geschichte ihres Protagonisten Raoul.

 

Betrachtet man die Legende von Stefanie Weber, ist dieses Projekt konsequent und folgerichtig. Im Gegensatz zur Abstraktheit im Bildhaften, stehen hinter dem Figürlichen immer die Fragen nach der Erzählung. Diese entstehen, wenn nicht konkret dokumentiert, mit einem gewissen Automatismus im Kopf des Betrachters. Da wo uns vermeintlich nicht gefüllter Raum begegnet, füllen wir diesen mit unserem eigenen Hintergrund. Und dieser Prozess steht dann spiegelbildlich zum Ausstellungstitel: Ohne Sinn und Verstand.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass diese Ausstellung, wie auch das Buch von Stefanie Weber unterstützend begleitet wurde, durch den Fotodesigner Joachim Klein.

Unsere Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden