Annette Marx – Ruth Bellon

Der Duft der Freiheit – Leinwandgedichte

5. - 28. August 2022

Vernissage Freitag 5. August 19.00 Uhr

Einführung in die Ausstellung: Nicole Baronsky-Ottmann

Musikalische Umrahmung: Bernd Matthias

 

099 EiK Marx Bellon 22

 

 

Angelehnt an das Thema Heimat, das in diesem Jahr im Herbst erstmals final werden wird, haben die beiden Saarbrücker Künstlerinnen ihre Präsentation aufgebaut.

 

Annette Marx greift dafür in die Textpassagen des Autors Colum McCann. Setzt sich mit den Facetten aus dessen Buch Apeirogon auseinander. In ihren mal abstrakt, mal gegenständlichen Acrylbildern, finden dabei collagierend auch Drucke Verwendung. In ihren teilweise auch großformatigen Gemälden, ergeben sich so spannende Fusionen zwischen Bild und Text.

 

Ruth Bellon beschäftigt sich in ihren Gemälden mit den Stimmungen des Berges. Von konkret bis zu dessen Auflösung im farblichen, erprobt sie dabei Inspirationen aus den Tiroler Alpen. Auch bei ihr gibt es einen literarischen Kontext wie „Ich, der Berg, und Du“ von Bernhard Jott Keller.

 

Blick in die Ausstellung

 

Annette Marx

001 Annette c

 

 

003 Annette c

 

 Ruth Bellon

 

002 Ruth

 

Copyright der abgebildeten Kunstwerke bei den Künstlerinnen

 

Unsere Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden